Category: Aufmerksamkeitsökonomie

0

Morbide Bizarrerie von #Integration und #Multikulti

Die Debatten über Flüchtlingskrise und Integration führen auf der Sachebene schnell zu eher bitteren Einsichten. Der „Grünen“-Politiker Volker Beck lässt sich aber nicht beirren und fordert „Akzeptanz für Schächten und Beschneidung“, damit sich Flüchtlinge bei uns wohlfühlen können. Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren...

6

Verwirrung über #Gewalt durch und gegen #Flüchtlinge

Man bemerkt, dass die Mainstream-Medien um ihre Deutungshoheit ringen. Gerade noch hörte ich auf dem „Deutschlandfunk“ ein Interview mit Christian Althoff vom „Westfalen Blatt“, der den Eindruck von weitgehend irrigen Hetz-Meldungen gegen Flüchtlinge erweckte. So ist nach meinem Eindruck auch der allgemeine Tenor, wo Zwangsgebühren...

3

Die #Zensur-Schande der Tageszeitung „Die Welt“

Heute schrieb ich mal wieder ein paar Zeilen auf „www.welt.de“ als Kommentar, nun zu einer Rezension über die Hitler-Biografie von Peter Longerich. Beim Blick auf mein „Disqus“-Profil fällt mir gerade auf, dass fast alle meine Kommentare zu „Welt“-Beiträgen gelöscht wurden. Ich kopiere sie hier im...

0

#Skandal-Ablenkungs-Programme: #VW und #DFB

Das Prinzip ist immer dasselbe, füllt aber allwöchentlich die Zeitungen und TV-Kanäle: Skandale überlagern die eigentlich wichtigen Themen. In diesen Wochen haben wir mit dem sog. „Abgas-Skandal“ beim Auto-Hersteller Volkswagen (VW) zu tun. Dieser stellt wirtschaftlich durchaus ein nennenswertes Problem dar und kann sich noch...

2

#Podcast: filmdenken fragt sich zu #Asyl-Problem und Flüchtlingen

Während das neue Video gerade in ca. 20 Stunden hochgeladen wird, gibt es hier schon einmal die Novität eines Podcasts. Weil das Video ein reiner Monolog ohne weitere Bilddokumente ist, eignet sich diese Folge besonders gut dazu. Aber auch die nächsten sollen ihren Weg in...

3

Folge dem #Geld zur Erklärung von 9/11 – #Verschwörung

Der Jahrestag liegt eine Woche zurück – aber man sollte sich ohnehin immer wieder lösen von den Prinzipien der Jahrestage, die im journalistischen Geschäft den Takt vorgeben. Es ist ein zu schneller Takt, der vieles in Folge zu Tage fördert, aber nichts richtig. Dagegen ist...

5

Erwünschte Ausweglosigkeit der #Asyl-Debatte (2/2)

Ich erlaube mir hier, so zu tun, als hätten wir die Zeit, die wir jetzt nicht mehr haben. Aber ich kann nicht das nachholen, was wir eigentlich gemeinschaftlich hätten tun müssen: uns über die Wirkfaktoren und Prognosen für Zuwanderungsdruck ausführlich zu informieren und dann Regelungen...

3

Erwünschte Ausweglosigkeit der #Asyl-Debatte (1/2)

Das Ansteigen der Flüchtlings-Ströme nach Deutschland war voraussehbar – im vorletzten Beitrag sprach ich das schon an. Hier möchte ich anhand von ein paar Beispielen dazu nochmal in die Feinheiten gehen. Wenn’s nicht so traurig wäre, könnte man es als Erfolg vermelden: dass einige Beobachter...

Telepolis - Magazin für Netzkultur - Logo 4

„Telepolis“-Artikel zu #Querfront, #KenFM u. a.

Hier der Link zu meinem aktuellen Beitrag auf „Telepolis“ zum Gutachten „Querfront – Karriere eines politisch-publizistischen Netzwerks“ von Wolfgang Storz im Auftrag der Otto-Brenner-Stiftung: Verteilungskampf der Etablierten. An den Hauptbeispielen Compact-Magazin, Ken Jebsen alias KenFM, dem Kopp-Verlag und den Montagsmahnwachen beleuchtet Storz diese Gegenöffentlichkeit –...