Category: In eigener Sache

1

#Wikipedia-#Zensur am Beispiel Billy Wilder

Vorhin kam es mir in den Sinn, nach der Bereinigung der Wikipedia von nahezu allen Hinweisen auf meine Person wieder einmal unter „Billy Wilder“ nachzusehen. Ich hatte, ehrlich gesagt, nicht mit der Gründlichkeit der Zensoren gerechnet, die aus irgendwelchen Gründen hier herumaasen – aus inhaltlich...

5

Chancen politischer Erneuerung – #YouTube #Blogs #Facebook #AfD

Dieses neue Video fasst ein paar meiner Gedanken und Erfahrungen zusammen über den politischen Einfluss der Blogosphäre, von YouTube, sozialen Medien und neuen Parteien. Ich denke, es ist höchste Zeit für solche Supervisionen. In wesentlichen Fragen etwa von Finanz- und Flüchtlingskrise bleibt kaum noch Zeit,...

0

#Telepolis-Beitrag: Info-Überfluss, Hyper-Konkurrenz, Entortung, digitale Verlustmodelle

Hier der Hinweis auf einen Text von mir, der heute auf „Telepolis“ erschienen ist: Info-Überfluss, Hyper-Konkurrenz, Entortung, digitale Verlustmodelle Wie bei vielen anderen Entwicklungen ist es im Mainstream seit Jahrzehnten üblich, sie erst nach der Schaffung vollendeter Tatsachen anzusprechen. Im Fall von Informationsüberfluss und den...

0

Gescheiterte #Integration – die Trägheit der Experten

Bei so manchem irgendwann doch nochmal auf die Tagesordnung gesetzten Thema kann ich in meinem Archiv nachsehen, wann und wie ich es schon behandelt habe. Sprich: Ich merke nicht zuletzt, dass man ein angeblicher „Experte“ nicht zuletzt dann ist, wenn man sehr verspätet, teils aber...

7

Aufklärung, Irrationales, Seele – Antwort an Ingo Bading

Nach einem längeren Mail-Disput hat Ingo Bading auf seinem Blog „Gesellschaftlicher Aufbruch – jetzt!“ einen Text veröffentlicht, der seine Thesen zu bestimmten Aspekten verdichtet („Die kalte Ratio und die vernunftmäßige Aufklärung können moderne Gesellschaften allein nicht retten – aber was dann?“). Ausgangspunkt ist für ihn...

5

Wollen wir unsere Zukunft retten?

Dieses Video fasst für mich wesentliche Argumente zusammen, wie es um die Chancen einer Gegenöffentlichkeit in Neuen Medien bestellt ist. Dabei streife ich natürlich ein paar der Hauptthemen, die uns laufend beschäftigen: Machtpolitik und Verschwörungstheorie, Finanz- und Flüchtlingskrise, Demografie, Gesellschaftspolitik und Chancengleichheit, Manipulation von Institutionen...

0

Krisen und kein Ende – Diskurse über #Krisen und #Verschwörungen

Hier ein neues Video, entstanden bei einem Vortrag am 03.12.2016 im Bäckerhäusel (Oberwang, Österreich). Ich aktualisiere und erweitere darin das Programm meines „Krisen-Abriss“ (2012), kombiniert mit Perspektiven aus „Okkultsymbolik und Machtpolitik“ (2016) sowie einem noch unveröffentlichten Buch-Manuskript, „Lügen-System der NWO“. Pardon für die mäßige Bildqualität...

1

Ein Brief an die Verschwörungsforscher

Am 11.-13.09.2016 fand die Tagung „Eine Welt voller Verschwörungen? Verschwörungs­theorien und -ideologien im Spiegel deutschsprachiger Forschung“ der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Verein „Wissensdurst“ statt. Ich erhielt glücklicherweise noch einen Tip – sonst hätte ich sie nicht bemerkt. Hier dokumentiere ich meinen...

1

#Ideologie der #Friedenspreis-Rede von Carolin #Emcke

Beim Anhören der Dankesrede der Journalistin und Buchautorin Carolin Emcke zur heutigen Verleihung des „Friedenspreises des Deutschen Buchhandels“ folgt bei mir eine grundsätzliche und nachdenkliche Frage auf die nächste, fast bei jedem einzelnen Satz. Es würde mich freuen, wenn ein paar Menschen die folgenden Ausführungen...

2

„Telepolis“-Beitrag zu Netz-#Journalismus und #Gegenöffentlichkeit

Hier ein Hinweis zu meinem aktuellen Artikel auf „Telepolis“: Netz-Journalismus wird anders – oder er wird nicht sein Die Wechselwirkung zwischen Datennetz, Inhalt und Wirtschaftsform bleibt eine Zwickmühle Ich zeichne hier ein möglichst schonungsloses Bild der Lage, die ich auch in diesem Fall für recht...