Category: Sprache

4

filmdenken zu #AfD, #Kulturpolitik und #Leitkultur

Dieses Video fragt nach den Aussichten politisch-kultureller Reformen, die sich aus der Programmatik der “Alternative für Deutschland” (AfD) ableiten lassen. Deren Bundesparteitag geht am heutigen Sonntag zu Ende. In ersten abschließenden Berichten ist betreffs Kulturpolitik nur von der Abschaffung von Gebühren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk...

2

Joachim #Gauck, unbelehrbarer Schönfärber und Besser-Ossi

Ich hatte mir hier im Blog schon einige Mühe gegeben, unseren Bundespräsidenten Joachim Gauck darauf aufmerksam zu machen, dass er sich zunächst mit Lebenserfahrungen und Realitäten beschäftigen müsste, bevor er ‘mein’ Bundespräsident wäre. Wir sehen: Solche Worte verhallten ungehört. Man umgibt sich im Politikbetrieb mit...

5

Integration gelingt, weil #Integration nicht gelingt – Logik der #Asyl-Prediger

Sich in Krisen selbst zu belügen, ist eine schlechte Strategie. Genau das passiert jedoch laufend etwa in der Flüchtlingsdebatte. Was sich als Besonnenheit und Humanität bemäntelt, ist nicht selten eine solche Form des Selbstbetrugs und der Fehlinterpretation. Ich möchte das hier an zwei schlichten Aussagen...

0

Themometer: #Internet, #Gender

Im zweiten Teil dieser Artikel-Serie zum netzlesen-Themometer treffen zwei Wortfelder aus der journalistischen Debatten-Kultur aufeinander, die nicht sehr viel miteinander zu tun haben: Internet und Gender. Man kann lediglich sagen, dass beides buzzwords sind, denen man seit etlichen Jahren in Gesellschaft und Medien nicht entgehen...

1

Themometer: #Finanzkrise, #Migration

Seit knapp zwei Jahren läuft auf der Nachbar-Seite www.netzlesen.de ein statistisches Experiment namens „Themometer“. In den Führungsetagen unserer Meinungsmacher arbeitet man noch mit ganz anderen Datenmengen und Monitoring-Instrumenten, um den Geschmack und die Meinung zu vermessen und zu manipulieren. Aber immerhin: Am Beispiel eines konservativen...

0

Jetzt wird es wieder „spannend“ – #Assange #Journalismus

Heute trailert „Der Spiegel“ einen Artikel über „WikiLeaks“-Gründer Julian Assange mit diesen Worten an: Schon die Überschrift ist ein unauffällig-auffälliges Beispiel für Erklär-Journalismus, unangenehm deshalb, weil die sinnvolle Beziehung von Journalisten zu ihrem Publikum droht, sich in ihr Gegenteil zu verkehren. Leser sollen ausdrücklich ‚lernen‘,...

8

Frohe #Weihnachten mit #Kollegah

Langsam kommen wir in echte Weihnachts­stimmung. So ist es jedenfalls abzulesen an der Tatsache, dass der Gangsta-Rapper Kollegah mit „Zuhältertape Vol. 4“ Helene Fischers „Weihnachten“ von Platz 1 der Musik-Charts verdrängt hat. Der gebürtige Felix Blume, Sohn eines Kanadiers und einer Deutschen, der laut „Wikipedia“ 2004 die...

2

#Flüchtlingskrise – „Spiegel Online“ verfälscht Studienergebnisse

Die Lage der journalistischen Information in Deutschland wird zunehmend unhaltbar. Auch wenn es in der Flüchtlingskrise eine Reihe von mehr oder minder großen Unbekannten gibt (Gesamtzahl der bisher Eingetroffenen, Integrierbarkeit der Bleibenden, Gefahren für die innere Sicherheit) – selbst wenn man die Angst vor islamistischen...

2

filmdenken fragt sich zur Maximalforderung – #Krise

Krisen-Phänomene in Deutschland sind mittlerweile allumfassend – neben der aktuellen Flüchtlings-Krise heißen sie an erster Stelle Überalterung, Staatsverschuldung, ökologische und kulturelle Thematiken. In der Video-Reihe „filmdenken fragt sich“ fasse ich deshalb ein paar zentrale Argumente zusammen, die in folgenden Videos – wie thematisch vielfach im...

0

Christoph #Hörstel erwähnt #Rothschild – #Zionismus

Langsam dringen lange verdrängte Themen an die Oberfläche des Diskurses. Dazu gehört die Bedeutung er Familie Rothschild für Finanzwirtschaft und Weltgeschichte. Wenn eine propagandistische Geschichtswissenschaft einmal abdanken sollte, wird es dazu erheblich mehr Literatur geben (sonst leider nicht). Ein Indikator dafür ist, dass ein Experte...