filmdenken zu #AfD, #Kulturpolitik und #Leitkultur

Dieses Video fragt nach den Aussichten politisch-kultureller Reformen, die sich aus der Programmatik der „Alternative für Deutschland“ (AfD) ableiten lassen. Deren Bundesparteitag geht am heutigen Sonntag zu Ende. In ersten abschließenden Berichten ist betreffs Kulturpolitik nur von der Abschaffung von Gebühren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk die Rede. Dies ist wohl ein fragwürdiger Teil der AfD-Agenda: Die generelle Privatisierung des Fernsehens etwa wird kulturellen Verfall eher beschleunigen. (Auch für eine solche Reform gebe ich Hinweise im Video, die man dann diskutieren müsste. Wenn dies nicht geschieht, ist es ein weiterer Grund für gesundes Misstrauen gegenüber der AfD – was andere Parteien in vielerlei Hinsicht leider auch nicht besser macht.)

Ich beziehe mich hier auf das Programm der AfD im vergangenen Landtags-Wahlkampf in Sachsen-Anhalt. Die großen Linien, denke ich, werden auch die Folgezeit bestimmen – und insofern bleiben meine hier formulierten Gedanken aktuell.

Dieses Video ist eine Art Versuch der Prävention gegen Laber-Kultur in der politischen Landschaft. Wenn nämlich die von mir angesprochenen systemischen Zusammenhänge, Sachzwänge und mittlerweile tief eingeprägten kulturellen Gewohnheiten nicht aufgebrochen werden, ist die Chance zu echter Veränderung sehr gering.

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Verwandte Artikel

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        
Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

4 Responses

  1. Gabriel Andreas Dirr sagt:

    Dein Video ist, wie ueblich, sehr feinjustiert und ausgewogen.
    Ein Ruheraum.
    Ehrlich gesagt , ich finde es unhoeflich Dich weiter anzuschreiben, ohne wenigstens eines Deiner Buecher gelesen zu haben. Wenn Zahlung in Silber,(1oz/10€), moeglich ist, sollte es mich freuen.

    Andreas

  2. Gabriel Andreas Dirr sagt:

    Nachtrag.

    Der Begriff Leitkultur sagt alles aus, ueber den Verlust derselben.

  3. Andreas sagt:

    Nach einem Blick auf ein Video vom Parteitag der AFD, bin ich mir sicher, dass das eine SCHEINopposition werden wird, genau wie die Linke. Einfach nur drei Buchstaben mehr in der Blockpartei.
    Wie sollte es auch anders sein. Und eine Verlaengerung des Elends, vielleicht um Jahre !
    Wann kommt der Kaiser ?
    Bitte nichts mehr mit Liber…
    Gebt uns die Hierarchien zurueck !
    So wie Oben so auch Unten.

  4. Andreas sagt:

    Und noch etwas zur „Leitkultur“, nach dem Biedermeier.
    Das Muenzwesen im Deutschen Reich, von 1871 bis 1918.
    Welche Ordnung.Welch Klarheit.
    Und dabei noch dieser aparte Aspekt der Regionalitaet und Kleinstaaterei.
    All diese Koenige, Herzoege und Fuersten mit ihren schoenen Baerten im Profil, auf all den Gold und Silberstuecken.
    Die Selbstverstaendlichkeit des Patriarchats.
    Zum Vergleich unsere Weiber und Eunuchenwirtschaft…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (Näheres zum Datenschutz auf filmdenken.de.) Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen