Kategorie: Print

3

Links-#Populismus als staatliche politische Bildung?

Zwei Veranstaltungen der letzten Wochen widmeten sich unter dem Dach der “Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung” (BLpB) in Potsdam dem Themenkreis des aktuellen “Populismus” und der – angeblich nur – ihn grundierenden “Fake News”. Am 31.01.2018 titelte Alexander Sängerlaub (“Stiftung Neue Verantwortung”): “Fake News –...

4

#Zahlen-#Symbolik verschenkt: 30 statt 33 – #Geburtenrate

Ein kleines Beispiel zeigt, dass das Auftauchen bestimmter Zahlen zumindest forciert werden kann, auch wenn die betreffende Zahl sich vollkommen zweifelsfrei aus dem Berichteten ergibt. Es ist richtig, dass die heute zu vermeldende Geburtenrate die höchste seit 33 Jahren ist – vom Erhebungsjahr 2015 zurückgerechnet...

1

Wie aus der 22 eine 23 wird – #Zahlen-#Symbolik #Presse

Gegen das häufige Auftauchen der 23 oder 33 in Presseberichten wendet der Skeptiker gerne ein, dass z. B. aufsehenerregende Gewalttaten häufiger von dieser Altersgruppe begangen werden. Eine statistische Analyse über die Auswahl von Fällen aus vorliegenden Polizeiberichten (sowie sonstigen Agenturmeldungen) könnte sich, was die exakten Kriterien...

0

#Pluralismus vs. #Propaganda – ein Beitrag von Thierry Meyssan

In seinem Beitrag “Für London ist Propaganda eine Kunst” weist Thierry Meyssan auf einige interessante aktuelle und historische Zusammenhänge hin, die Propaganda in Kriegszeiten betreffen. Die Briten erarbeiteten sich für die Diffamierung des Gegners als erste eine besondere Expertise. Hinzu kommt, dass der Pluralismus unserer...

2

“Berliner Zeitung” belehrt über unseren gefährlichen Staat – #Multikultur

Die “Berliner Zeitung” (10.08.2016) nimmt zu den Ausschreitungen der Migranten gegen einheimische Polizisten Stellung. Wir sprechen hier von schwerem Landfriedensbruch. Die Täter hätten deswegen nichts zu befürchten, weil einer der vielen Täter erst elf und damit strafunmündig sei. Das Jugendamt brauche bei dem verwahrlosten elfjährigen...

0

“#Bunte”-Chefredakteurin Patricia #Riekel sieht Promi-#Gesichter schmelzen

Man bezeichnet ihn als Ende einer Ära – den Abschied der “Bunte”-Chefredakteurin Patricia Riekel. “Peoplejournalismus” ist das Stichwort. Im dpa-Interview (“Horizont”, 01.07.2016) dazu fällt riekelseits der folgende denkwürdige Satz: Wir leben in einer Zeit, wo das Verfallsdatum von Gesichtern kürzer ist als bei Sahne in...

1

Themometer: #Finanzkrise, #Migration

Seit knapp zwei Jahren läuft auf der Nachbar-Seite www.netzlesen.de ein statistisches Experiment namens „Themometer“. In den Führungsetagen unserer Meinungsmacher arbeitet man noch mit ganz anderen Datenmengen und Monitoring-Instrumenten, um den Geschmack und die Meinung zu vermessen und zu manipulieren. Aber immerhin: Am Beispiel eines konservativen...

17

Volksverhetzung durch angebliche #Rassismus-Kritik?

Wir leben in einer Zeit, die dem Orwellschen 1984 immer ähnlicher wird – so mittlerweile eine Binsenweisheit der Gegenöffentlichkeit. Es ist allerdings immer aufs Neue beängstigend, auf welch sture und ignorante Weise das Programm einer sprachlichen Umbenennung und sachlichen Umkehrung Realität wird. Aus dem Mainstream...

0

Morbide Kapriolen 7 – „stern Crime“ – #Kriminalität #Tod

Journalismus sollte eigentlich Aktualität und Zeitgenossenschaft implizieren. Was soll man sich aber dabei denken, dass die Zeitschrift „stern“ als sog. line extension unlängst ein weiteres Periodikum auf den Markt warf, das in zweierlei Hinsicht aus der Zeit gefallen zu sein scheint: 1) Es behandelt Kriminalfälle, allerdings...

2

Fleischhauer, die nächste: „Inversion der Werte“ – #Flüchtlinge

Die Spezies des ideologischen Chamäleons gehört zu den Kriegsgewinnlern der Neuen Weltordnung. Ich beleuchtete gerade erst im letzten Eintrag über den magischen Sinneswandel des „Spiegel“-Autors Jan Fleischhauer, der sich innert eines Jahres vom Deeskalierer des Islamismus-Booms zum Bedenkenträger wandelte. Nun folgt auf seiner Gedankenreise in...