Markiert: Die Welt

0

Die zweite Zschäpe

Unter der Überschrift „Die Doppelgängerin der Nazi-Terroristin packt aus“ berichtet „Die Welt“ am 26.12.2011 über neue Zwischenergebnisse in den Ermittlungen zur sog. „Zwickauer Gruppe“. Die hier angestellten Überlegungen erhalten dadurch eine indirekte Bestätigung. Jedenfalls hat es auf Basis von Ähnlichkeit scheinbar auch gruppenintern eine explizite...

0

Googles „Find my Face“ ist Suchergebnis-anfällig

Das soziale Netzwerk „Google+“ startet dieser Tage den gezielten Einsatz einer Gesichtserkennungs-Software. „Facebook“ verwendet ja bereits einen vergleichbaren Mechanismus, der einem Vorschläge für die Namenszuordnung („tagging“) auf Fotos macht. Was bedeutet diese Neuerung nun? Abgesehen von einzelnen Suchmaschinen, die bisher auf eine begrenzte Zahl von...

1

Die zeitlupige Schlunzigkeit der Postdemokratie

Im Zuge des digitalen Barocks werden Texte anderer verlinkt, dass das Pixel kracht. Oder man rezensiert Rezensionen von Sendungen, die man selbst nicht gesehen hat. Probieren wir’s. Auf „Welt Online“ bespricht Uwe Felgenhauer am 05.12.2011 den RTL-Jahresrückblick „2011! Menschen, Bilder, Emotionen“. Seine Beschreibung trifft auf...

0

Regelmäßigkeiten der Zwickauer Gruppe

In diesen Tagen wiederholen die Nachrichtensendungen häufig die Dreier-Reihe von Fahndungsfotos der „Zwickauer Gruppe“, denen eine Mordserie an Migranten ab dem Jahr 2000 zur Last gelegt wird. So in der von Linda Zervakis moderierten „tagesschau“ (ARD) um 14.50 h am 04.12.2011: Während sich die Frau im...

0

Ein Trigger für zu Guttenberg?

Eigentlich sollte man diese Personalie totschweigen, da das fortgesetzte Gerede über sie mehr Aufmerksamkeit schafft, als sie aus sich selbst heraus ergäbe. Doch der Comeback-Versuch Karl-Theodor zu Guttenbergs auf mehreren Bühnen ist hier zu erwähnen, da bei ihm bedeutsame Einzelheiten zu beobachten waren. In der...

1

Wie Atomenergie Sprache wird

Das Buch-und-Blog-Motto „Wie TV-Unterhaltung Leben zerstört“ verblasst in diesen Tagen vor der Atom-Katastrophe im japanischen Fukushima und dem Bürgerkrieg in Libyen. Eine Ursache der ersteren ist freilich ein zentrales Argument dieses Projekts: Wo Informationssysteme nicht (mehr) differenziert und transparent funktionieren, wächst die Selbstgefährdung von Gesellschaft...

0

Atom-Aufmacher gesucht

Es ist wohl eine Schlagzeile wert – nicht nur im Internet. In „Telepolis“ verweist am 03.11.2010 Silvio Duwe auf die Veröffentlichung von Akten zum geplanten Atommüll-Endlager in Gorleben durch „Greenpeace“: Die Kohlenwasserstoffgase, die von Rambow bis Wustrow “großflächig verbreitet” seien, und auch im Endlager nachgewiesen...

0

Pro7 im Herbst des Programms

Die in der heutigen Online-Ausgabe der „Welt“ präsentierte Herbst-Programmvorschau für den Sender Pro7 ist ein schönes Beispiel für die zunehmende Ununterscheidbarkeit von Public Relations und „Journalismus“. Der Text basiert auf einer dpa-Meldung und wurde laut Kürzel in der Redaktion von „lk“ bearbeitet. Aus der Übernahme...

0

Letzte Worte zu Medien und Gesundheit

Am 15.10.2010 verbreitet sich die Nachricht über den Tod von Thomas Fuchsberger, des Fotografen, Musikers, Autors und Sohnes des Schauspielers Joachim Fuchsberger. RTL-„Exclusiv“ berichtet dazu am Abend des 15.10. und interviewt die den Tränen nahe Lebensgefährtin Cornelia Corba, die vor der Kamera bekundet, es tue...