Krisen und kein Ende – Diskurse über #Krisen und #Verschwörungen

Hier ein neues Video, entstanden bei einem Vortrag am 03.12.2016 im Bäckerhäusel (Oberwang, Österreich). Ich aktualisiere und erweitere darin das Programm meines “Krisen-Abriss” (2012), kombiniert mit Perspektiven aus “Okkultsymbolik und Machtpolitik” (2016) sowie einem noch unveröffentlichten Buch-Manuskript, “Lügen-System der NWO”.

Pardon für die mäßige Bildqualität der Video-Aufnahmen. Wer keine GEZ-finanzierten Hilfstruppen zur Verfügung gestellt bekommt, hat an einem solchen Tag eine Menge zu tun. Meine kleine Video-Kamera bringt bei solchen Lichtverhältnissen nur leicht verrauschte Bilder. Daneben hatten wir zwar eine lichtstärkere Spiegelreflex-Kamera, aber niemand, der sich unter Zeitdruck noch mit deren Bedienung hätte vertraut machen können. So war bei den Nahaufnahmen dann der Hintergrund perfekt scharfgestellt, nicht aber der Redner davor. Ich habe in der Nachbearbeitung versucht, das visuell Angenehmste herauszuholen.

In Blog und Büchern wird noch Einiges folgen, um diese Arten der Betrachtung weiter auszuarbeiten. Mit einem solchen Video verbunden ist, wie darin auch angesprochen, der Hinweis, dass wir eigentlich ganz andere Infrastrukturen und Finanzierungsmodelle bräuchten. Es reicht nicht, mit neuen Parteien allgemeine Forderungen nach Veränderung aufzustellen. Erneuerung erfährt unsere Öffentlichkeit wesentlich aus unabhängigen Medien, in denen sich veränderte Meinungen erst bilden. Die Frage nach mächtigen Eliten und Verschwörungen zeigt zugleich immer, dass man ihnen echte und ebenso mächtige Alternativen gegenüberstellen müsste.

Das Agenda-Setting der Etablierten ist bis heute noch sehr prägend. Wo wird eine tragfähige neue Medienöffentlichkeit und Bildungsarbeit bisher organisiert und gefördert? Ich kann es nur an einzelnen wenigen Stellen erkennen. Kritischer Journalismus wird gleichzeitig generell immer mehr seiner ökonomischen Grundlage beraubt. Ich bin immer ansprechbar für Initiativen, die darauf gerade mit dem Anspruch eines anderen neuen Agenda-Settings reagieren. Wo kann man sie finden? Kommentare sind natürlich immer erwünscht.

Herzlicher Dank an Daniela Pischke, Michael Schnellert und alle anderen im Bäckerhäusel, einem sehr angenehmen Ort mit magischer Wirkung!

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        
Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.