UNBLOGD: Hausdurchsuchung beim #Volkslehrer – Meinungsfreiheit adieu!

Dieses Video gehört geteilt … Da wird dann vielleicht ein Ermittler nach der Beschlagnahmung von Computern einzelne Mails von mir an “Volkslehrer” Nikolai Nerling lesen dürfen, die aber sowas von politisch korrekt sind. Etwa Lob für seine aufschlussreichen und interessant gefilmten Dokumentationen zu Auswüchsen von Links-Ideologien, Skepsis gegenüber der Annäherung an das Holocaust-Thema. (Das ist ohne den Dialog und die Vorarbeit durch Wissenschaft einfach nicht ansatzweise gefahrlos zu machen – und wird voraussichtlich nicht nur Erlösungen von einem historischen Schrecken erbringen, auch falls nennenswerte neue Ergebnisse im Sinne einer fairen Bewertung “der Deutschen” 1933-45 entstehen. Man könnte mit Gewinn ‘tiefer’ im Anspruch ansetzen und einmal Peter Longerichs “Wir haben von nichts gewusst”, 2006, lesen.)

[Leider wurde das Video nach kurzer Zeit auf YouTube gelöscht]

Deshalb ist es erstmal wahrzunehmen, dass Nikolai Nerling dieser Repression ausgesetzt ist. Er sucht diese Konfrontationen. Was genau das Plakat ist, wegen dem nun durchsucht wurde, kann ich gerade nicht einfach finden. Vielleicht geht es um dieses hier mit Aussagen über Zionisten und Holocaust? Das sind Zuspitzungen, zu denen ich selbst nicht anleiten will, so uneindeutig sie seien mögen – auch wenn ich im Blog oder in der Facebook-Gruppe “Verschwörungstheorie / Okkultismus” radikale und spekulative Inhalte teile, um sie bei Bedarf zur Diskussion zu stellen. Wer sich nicht sicher ist, das im Internet öffentlich zu tun, soll dafür vertraute Gesprächspartner suchen, die nach Möglichkeit auch Ahnung mitbringen. Und im Zweifelsfall lieber vorsichtig formulieren.

Weder wünsche ich, dass jemand sich ohne gründliche Vorarbeit zu absolut sensiblen Themen mit Gesetzen in Konflikt bringt – dies ist zu vielen Themen mit sachlichen Argumenten noch vielfach nicht versucht worden. (Mit manchen aber schon, deshalb kann man für Provokationen auch wieder Argumente sehen, weil die andere Seite enorm machtvoll und stur agiert.) Noch wünsche ich jemand, der das Internet für intelligente Gegenrede verwendet, dass er seine Arbeitskraft in juristischen Querelen aufzehrt und seiner Produktionsmittel beraubt wird.

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Verwandte Artikel

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        
Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

filmdenken kostenfrei unterstützen

 
Sie können filmdenken hier mit jedem Kauf bei amazon unterstützen.

Blog via E-Mail abonnieren

Archiv

Kategorien