#Pädokriminalität in #Norwegen und beim Urenkel Sigmund Freuds

Drei neuere Meldungen zum Thema Pädokriminalität lassen aufhorchen. Eine ist aus dem Juni diesen Jahres und entlarvt den Urenkel Sigmund Freuds, Clement Freud, als langjährigen Kinderschänder. Dabei entstehen auch Verdachtsmomente bzgl. der verschwundenen Madeleine McCann, die sich zuletzt nahe der Ferienresidenz Freuds in Portugal aufhielt. Der Missbraucher starb 2009. “The Telegraph” berichtete (15.06.2016).

Ergänzend zu dem Verdacht gegen Clement Freud werden in diesem Video auch Tony and John Podesta – Letzterer ein enger Wahlkampf-Berater von Hillary Clinton – aufgrund von Phantombildern einbezogen:

Außerdem berichtet “Die Welt” (21.11.2016) über einen Pädophilen-Ring in Norwegen von bisher 20 Personen.

Viele der Verdächtigen seien hoch gebildet, darunter Anwälte und Politiker.

Die Details dazu sollte man im verlinkten Artikel nachlesen. Es geht um alle möglichen Formen des Kindesmissbrauches und erzwungenen Sex mit Tieren – Vorstellungen, wie sie auch der Satanist Aleister Crowley propagierte, teilweise per Video live durch Kanäle im Darknet übertragen.

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Verwandte Artikel

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        
Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

1 Response

  1. 22. November 2016

    […] #Pädokriminalität in #Norwegen und beim Urenkel Sigmund Freuds […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.