#VideoTip: Mit #Trump in den #Weltkrieg? (Christoph Hörstel)

Die wöchentlichen Kommentare von Christoph Hörstel auf seinem YouTube-Channel im Rahmen seiner Arbeit für die Partei „Deutsche Mitte“ sind eigentlich immer empfehlenswert. Dieser sei einmal wieder hervorgehoben, da er zu den ganz wenigen (v. a. den wenigen gut ausgebildeten) Stimmen gehört, die auf die äußerst gefährliche internationale Sicherheitslage hinweisen; zumal auf die undankbaren Gefahren, denen Deutschland darin mehr ausgesetzt ist als Uruguay oder Kanada.

Man kann die Befürchtungen eines echten neuen Weltkriegs dann besser verstehen, wenn man die historischen Vergleichsbeispiele kennt. Deshalb ist es auch nicht allein richtig, wenn Einzelne fordern, nicht in der Vergangenheit leben, sondern stattdessen die Zukunft gestalten zu sollen. Wer die Zukunft gestalten will, aber die Strategien von Beteiligten anhand historischer Beispiele nicht kennt, wird dabei möglicherweise oder sogar wahrscheinlich scheitern.

In der Kenntnis der Kriegstreiberei und herbeigeführten Zwangslagen im Vorgang von Erstem und Zweitem Weltkrieg sind jene besser aufgestellt, die in der Gegenwart nicht zuletzt fortgesetzt als „Geschichtsrevisionisten“ oder ‚Schlimmeres‘ wie eben „Verschwörungstheoretiker“ oder gar „Nazis“ bezeichnet werden. Und diejenigen, die dies in der Meinungsbildung befördern, spielen nicht selten eine jener jämmerlichen Rollen, die wir in der Herbeiführung von großen Kriegen in der Vergangenheit bei anderen Beteiligten schon deutlicher sehen.

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Verwandte Artikel

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de – Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        

Kommentar verfassen