#Gleichberechtigung im Online-Test

Das folgende Video ist thematisch allemal ein Wagnis, weil Gleichberechtigung und Feminismus zu den heiligen Kühen der politisch korrekten Öffentlichkeit gehören. Jeder, der dazu Revisionen einfordert, hat mit Gegenwind zu rechnen. Seit geraumer Zeit wird über Gender Mainstreaming debattiert, und die Internet-Gegenkultur, mithin die AfD- und “neurechte” Bewegung sehen in der links geprägten Neudeutung von Geschlechterrollen eine naturfeindliche und zerstörerische Agenda.

In “Gleichberechtigung im Online-Test” zeige ich aus bisher wenig eingenommener Perspektive an Internet-Nutzerdaten von YouTube die offensichtlichen Differenzen männlicher und weiblicher Verhaltensweisen und Gewohnheiten auf. Im Kontrast dazu stehen die Zahlen-Verhältnisse von Männern und Frauen in bestimmten Berufen, hier der Kulturbranche und Kulturwissenschaft.

Gefordert wären u. a. auf Big Data basierende Auswertungen von Nutzerverhalten und Textveröffentlichungen. Sie erlauben uns nach einer ganzen Reihe von Jahren objektivere Einordnungen von Medieninhalten und Äußerungen. Bisher sind solche Daten jedoch nicht großflächig und dabei öffentlich und transparent zum Ausgangspunkt politischen Argumentierens und Handelns geworden.

Links zum Video:

Nachtrag 18.11.2017: “ScienceFiles” widmete sich gestern demselben Thema: “Frauenbevorzugung an Universitäten: Ungeahntes Ausmaß”.

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

Kommentar verfassen