Ermöglichen #Erneuerbare Versorgungssicherheit?

Nochmal Hans-Werner Sinn zu einem anderen Thema: Erneuerbare Energien und Versorgungssicherheit. Im folgenden Vortrag stellt er detailliert seine Zahlenbasis und Prognose vor. Sie würde bedeuten, dass eine grüne Politik, die fossile Brennstoffe und Kernenergie gleichermaßen und sehr schnell abschalten will, schon als regelrecht selbstmörderisch anzusehen wäre. Besteht deshalb nicht der Anlass, dass so gut wie täglich schließlich zu Ende zu diskutieren und dann keine bloßen Meinungsäußerungen und Wunschvorstellungen mehr zuzulassen?

Dazu diskutiert Sinn auch mit Ingrid Nestle (Bündnis 90 / Die Grünen, Sprecherin für Energiewirtschaft Bundestagsfraktion). Wesentliche Schwäche der journalistischen Übermittlung bleibt wie an vielen Stellen, dass letztlich Meinung und Gegenmeinungen nebeneinanderstehen. Statistiken etc. müssten nach Möglichkeit sachlich verglichen und geprüft werden. Es können hier nicht beide Seiten Recht behalten.

Deshalb macht es auch misstrauisch, wenn in weiteren optimistischen Prognosen keine Anmerkung über Probleme von Akku-Technologien und deren Rohstoff-Bedarf zu finden ist:

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat einen „Green Deal“ verkündet: Europa soll bis 2050 keine Treibhausgase mehr ausstoßen. Viele Industriestaaten sind jedoch zaghaft beim Klimaschutz. Dabei könnten auch sie zügig auf erneuerbare Energien umsatteln, wie eine Studie zeigt.

https://www.deutschlandfunk.de/studie-zur-energiewende-alle-staaten-die-wollen-koennten.676.de.html?dram:article_id=466593

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        
Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

3 Responses

  1. Auf Facebook wird zu einer wissenschaftlichen Widerlegung von Sinn gerade dieser Link geteilt, der sich auf einen anderen Vortrag Sinns zum Thema bezieht:
    https://energiewende-rocken.org/unsinn-wider-wissenschaflicher-methodik/
    Besonders gehaltvoll finde ich den Beitrag aber nicht. Die CO2-These setzt er im Übrigen voraus und formuliert selbst fragwürdig, weil suggestiv nur allgemein etwa zu “sogar in IPCC-Berichten, also auf global höchster Ebene festgehaltene Fakten”.

  2. Hier gibt es eine kritische Diskussion zum Sinn-Beitrag, in der meine ausführlichen Gegenfragen bisher nicht beantwortet wurden:
    https://www.facebook.com/groups/erneuerbare.energien/permalink/2707546982667882/

Kommentar verfassen