#Apokalypse als Farbcode in der #Werbung

Kirchliche Bewegungen in den USA betreiben eine äußerst rege Publikationskultur über „YouTube“. Für Projekte dieser Website hier gibt es darunter immer wieder interessante Fundstücke, da man in diesen Kreisen sich wesentlich mehr für Symbole und Interpretation interessiert, als dies allgemein der Fall ist (aber eigentlich sein müsste).

Hier ein solches Beispiel zu Motiven aus der biblischen Apokalypse des Johannes, die sich in einem Farbcode von Weiß und Rot in Werbespots zeigt.

Die Beispiele haben durchaus Überzeugungskraft. Allerdings wird aus den deutlichen Entsprechungen hier wie in vielen anderen Veröffentlichungen dieser Art von Seiten solcher religiöser Organe immer wieder der recht zwingende Schluss gezogen, die Bibel hätte aus diesem Grund mystischen Offenbarungscharakter. Dabei reicht zur Erklärung vollkommen aus, dass sich Gestalter in diesem Motivwelten bedienen, an sie anknüpfen. Auch endzeitliche Tendenzen in verschiedenen Bereichen (Demografie, Ökologie, Clash der Kulturen) würde ich keinesfalls abstreiten wollen. Doch diese haben allerlei realweltliche Ursachen und ‚beweisen‘ nicht etwa die prophetische Verlässlichkeit antiker Texte. Sie stellen lediglich Symbole und Vorstellungen für Situationen der Endzeitlichkeit und des Untergangs bereit, die sich historisch immer wieder einstellen.

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                         

1 Response

  1. mario sagt:

    zeigt schön die manifestationen der endzeit prophetrie, wie sie auch wolfgang eggert beschreibt.

Kommentar verfassen