Yvonne Mouhlen rechnet ab – #Narzissmus #YouTube

Die Entscheidung, über dieses YouTube-Video zu berichten, wollte gut überlegt sein. Von den satten 30 Minuten wurden von mir in einem Feldversuch die ersten sechs angesehen. Dann begann das lange Suchen: Irgendwo musste sich doch der Disclaimer finden, dass es sich hierbei um eine experimentelle filmische Erzählform handelt, Scripted Reality unter Einfluss neuester Denkschulen in den laufenden Parawissenschaften.

Hinter dem Titel „#6 ABRECHNUNG mit meinem EX FREUND Teil 3 | Karma | Real Talk“ verbirgt sich also ein innovatives Format, in dem Yvonne Mouhlen Privates mit Therapeutischem verbindet. Mit ihren „EX FREUND“-Videos knackt Mouhlen die 20.000er-Grenze der Klickzahlen. (Bei den ersten Produktionen von vor einem Jahr gab es noch einige Ausreißer nach weiter oben, danach waren bisher vierstellige Zahlen die Regel.) Wenn ich es richtig verstehe, geht es hier um die narzisstische Persönlichkeitsstruktur ihres früheren Geliebten sowie das Angebot an ein weibliches Publikum, sich Mouhlen aufgrund der so gesammelten Erfahrungen anzuvertrauen, mit ihr zu wachsen.

Vielleicht wurde nicht jedes Video einzeln als Inszenierung ausgewiesen? Ich musste die Kanalbeschreibung konsultieren, um Klarheit zu finden. Hier gewinnt Mouhlens Persönlichkeitsbild an Tiefe:

Bei mir dreht sich alles um Fitness, Beauty, VEGANE Lebensweise und REAL Talks.
Neben meiner Studien u.a als Ernährungswissenschaftlerin und Hundepsychologin bilde ich mich gern in Yoga, Pilates und alternative Heilmethoden fort.
Hier auf meinem Kanal versuche ich all mein Wissen so gut es geht an Euch weiter zu geben!

Solange es keine Kommaregeln sind, können wir ja beruhigt sein. Es folgt noch der Allrounder:

Eine positive Denkens und Lebensweise ist mir trotz meiner Vergangenheit sehr wichtig

Per Suchmaschine ging es dann weiter durch die Mouhlen-Galaxis. Ich lernte, dass ich es mit einer Darstellerin der RTL2-Soap-Opera „Köln 50667“ zu tun hatte. Das erste Bild-Suchergebnis bei Google (Folge „Elena zieht einen Schlussstrich“) zog mich in diesen Mahlstrom der Bilder. Innerhalb ca. einer Minute behandelte Themen: unbeabsichtigte homosexuelle Erlebnisse bei einem Filmriss-Besäufnis, Handy-Fotos, Kokain. Allerdings musste ich auch hier abbrechen, da RTL2 seine Web-Zuschauer nach jeweils ca. 5 Sekunden mit einem Werbespot auf ihr Karma vorbereitet.

Die ernsthafte Arbeit des Biografen wollen wir der „Bild“-Zeitung natürlich nicht streitig machen. Es sei deshalb nur verwiesen auf den Beitrag „Freundin Yvonne trainiert Hunde auf Vox – HFC-Profi wird TV-Star“ (11.05.2015). Wie wir erfahren, säumen zwei Wochen Ausbildung im Umgang mit Kampfhunden Mouhlens Weg. Leider konnte ich nicht zweifelsfrei klären, ob der in psychoanalytischen Begriffen per Video sezierte Freund jener Fußballspieler ist, mit dem 2015 die Zukunft noch derart verheißungsvoll aussah (Video-Beschreibung zum „EX“: „…ja, ohne übelste Medikamente/Tabletten konnte ich ihn nicht ertragen“).

Eine Art Katharsis bildete in meiner Wahrnehmung das auf YouTube verlinkte Patreon-Profil Yvonne Mouhlens, das sich ganz ihrer wohltätigen Arbeit für Straßenhunde in Serbien widmet. Spenden würden komplett und transparent beim gleichzeitig gefilmten Einkauf von Hundefutter eingesetzt.

Sobald also die erforderlichen 300 $ Helikoptergeld monatlich zusammenkommen, wird sich das schöpferische Universum Mouhlens noch in die Welten bedürftiger Vierbeiner verzweigen – für die in Sachen Veganismus sicherlich eine der ganz wenigen Ausnahmen gemacht werden kann. So ist dann das Geld, nicht zuletzt aber die Zeit für das Ansehen des Chappi-Kaufs der Anderen gut angelegt. Sollte ich das Ganze wirklich gedanklich verarbeitet haben, werde ich vielleicht noch einmal zurückkehren – ich weiß nur noch nicht, ob zu „Ich BRAUCHE Luxus | Luxusgöre vs. Minimalistin | Tagebuch 2 | REAL Talk“, „Meine HAARROUTINE – helfen günstige Haartabletten?“ oder „Heute Angelina Jolie, nächste Woche J.Lo – es ist alles möglich! Mit NessaRose“, wobei es in Letzterem um das „Streben nach Perfektion in allen Bereichen“ geht. Auch, dass man auf YouTube senkrechte Striche als großes I schreiben kann, habe ich so gelernt.

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                         

3 Responses

  1. Was hat Sie dazu veranlasst, über Yvonne Mouhlen zu schreiben? Wie haben Sie die überhaupt entdeckt? Sind Sie etwa ihr narzisstischer „EX FREUND“ und wollen sich rächen? 😉

Kommentar verfassen