Der Zeuge für eine false flag operation in #Orlando – #CIA #NWO #falseflag

James Howell

James Howell

Mehrere Quellen berichten über konkrete Aussagen, die ein gewisser James Howell bei der Polizei in Santa Monica gemacht haben soll. Demzufolge war er Teil einer vom CIA gesteuerten Gruppierung zur Begehung von false flag operations gegen schwule Veranstaltungen. Bei Henry Makow findet sich eine (stellenweise etwas unrunde) deutsche Übersetzung:

James Howell, welcher am 12. Juni festgenommen wurde, behauptet, dass er Teil eines Komplotts der CIA war, um Anschläge auf Treffpunkte Homosexueller in Los Angeles und Orlando zu verüben. Er stellte sich der Polizei, als er erfuhr, dass sein Partner Omar Matteen [sic] in Orlando getötet wurde.
http://henrymakow.com/deutsche/2016/06/24/sundenbock-bestatigt-dass-orlando-eine-operation-der-cia-unter-falscher-flagge-war/

Damit werden auch alle Erklärungen und Hypothesen wahrscheinlicher, die ich im Blog bereits zusammengetragen habe – entgegen so ziemlich allem, was für wenige Tage in Mainstream-Medien dazu zu hören war, bevor ein solches Ereignis schnell der allgemeinen Amnesie anheimfällt. Meine Beiträge lassen sich hier über das Schlagwort Orlando auflisten.

Vollkommen absichern lassen die oben genannten Informationen aus meiner Position vorerst nicht. Dass zu derlei irgendwann offizielle Statements abgegeben werden, ist allerdings auch nicht vorauszusehen. Wer verstehen will, was wirklich passiert ist, muss solche Berichte jedenfalls erstmal wahrnehmen. Und wenn sich etwas Neues ergibt, wird es hier vermerkt.

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

2 Antworten

Kommentar verfassen