#Facebook löscht blind Kommentare mit Link

Ein erneuter Hinweis wird notwendig zu Zensur-Praktiken bei Facebook. Ich hatte hatte schon hier, hier und hier auf sich langsam bemerkbar machende repressive Tendenzen einschließlich der Aggressivität halbgebildeter und intoleranter Nutzer hingewiesen.

Hier ein weiteres Beispiel, das noch abstruser ist: Gestern antwortete ich nur kurz auf einen Beitrag, in dem es um die Frage nach der Handlungsfreiheit von Parlamentsabgeordneten bei Abstimmungen geht. Ich wollte lediglich mit einem Zitat und dem dazugehörigen Link zur „tagesschau“-Website den Begriff des „Fraktionszwangs“ ergänzen.

Wenige Minuten später folgt der Kommentar meiner Facebook-Freundin, der hier zu lesen ist – meine Eingabe war einfach verschwunden:

Wie man hier sieht, konnte ich das Zitat dann als Screenshot senden – und es blieb als Kommentar erhalten. Ich schickte den Link absichtlich als weiteren Kommentar nach. Und, wie wir sehen, er ist abermals ohne Hinweise des Systems gelöscht.

Ich poste meistens Links auf Facebook – meine eigenen auf dem persönlichen Profil und in passenden Gruppen. In meiner eigenen Gruppe „Verschwörungstheorie/Okkultismus“ sind es vorwiegend andere Quellen, die ich verlinke. (In der Gruppe werden mir als Administrator seit einigen Tagen nicht mehr praktischerweise die Zahlen von Mitgliedern angezeigt, die den Beitrag gesehen haben.) Aufgefallen sind mir Löschungen bis auf einen zuvor schon behandelten Fall nicht. Rein theoretisch könnte qua Masse schonmal ein Spam-Kriterium erfüllt sein – allerdings ohne mir dazu bekannte Angaben seitens von Facebook.

Aber hier ist es nunmal eine nicht nur politisch ‚unverdächtige‘ Quelle, sondern auch eine, die ich in Jahren vielleicht noch ein- oder zweimal verlinkt habe. Das macht es wieder unwahrscheinlich.

Dass man besser nach Wegen im Diskurs sucht, werden die Helferlein des Heiko Maas wohl noch weniger begreifen als er – egal, ob sie und ihre Algorithmen hier ideologische ‚Säuberung‘ versucht haben oder nicht. Denn in einigen Fragen sind sie längst am Ende ihres Lateins und werden alles tun, sich selbst dazu nicht äußern zu müssen …

Nachtrag 06.02.2018: Hier bemerkten wir einen weiteren Fall der automatischen Löschung – bei einem längeren Text-Beitrag inkl. eines Links. Das entspricht wohl keiner Art von Normalität – es deutet auf recht willkürliche Lösch-Routinen hin, die sich auf Schlüsselbegriffe und/oder systemkritische Personen beziehen, die mundtot gemacht werden sollen. (Zum Lesen der Kommentare bitte auf Link unter der Autor-Angabe „Filmdenken“ klicken.)

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Verwandte Artikel

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        
Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

1 Response

  1. Florian Graf sagt:

    Bei mir auch… :-/
    Beiträge mit Links verschwinden plötzlich…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (Näheres zum Datenschutz auf filmdenken.de.) Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen