Eine britische Premierministerin nach #Rothschild-Art?

daily-mail-theresa-may

Es ist an entscheidenden Stellen eine Eliten-Marotte, Doubles einer der bedeutendsten Familien zu platzieren: solchen der Rothschilds. In Großbritannien könnte es gerade wieder so weit sein bzw. war es bereits in den letzten beiden Kabinetten von David Cameron: Seine Innenministerin Theresa May wird nun als aussichtsreiche Kandidatin der Tories gehandelt. So wird vielleicht bald ein Double des Patriarchen Jacob Rothschild an der Spitze des britischen Staates stehen – dessen Parlaments-Neuwahlen ja auch mit der Frage nach einem wahr werdenden Brexit aus der Europäischen Union verknüpft sind.

theresa-may-jacob-rothschild-doubles

Nach einem Bachelor in Geografie arbeitete May 1977 bis 1983 bei der Bank of England (Wikipedia). Das verstehe karrieretechnisch, wer will. In den folgenden Jahren hatte sie sich dann strebend um den schließlich geglückten Aufstieg in der Parteipolitik bemüht.

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Verwandte Artikel

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de – Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        

Kommentar verfassen