#FBI lehnt Veröffentlichung einer #Biometrie-Datenbank ab

Eine umfangreiche Sammlung von biometrischen Daten wird vom US-amerikanischen Federal Bureau of Investigation (FBI) verwendet, um – neben registrierten Straftätern – auch andere Individuen per Rasterfahndung identifizieren können. Sie wurden dann zuvor bei bestimmten Maßnahmen datentechnisch erfasst.

Although the database does contain biometric data on convicted criminals, it also contains information on individuals who were only suspected or temporarily detained under the suspicion of a crime. The system also features data from people fingerprinted for jobs, licenses, military or volunteer service, background checks, security clearances, and other government processes.
MintPress: The FBI Wants To Keep The National Biometric Database A Secret

Die Polizeibehörde wehrt sich damit gegen eine Initiative des Justiz-Ministeriums.

Weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Y!GG
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Reddit
  • Technorati

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        
Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.