Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

ANZEIGE
                        
Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

1 Response

  1. l2012ucas sagt:

    Ich konnte in den letzten Wochen einige weitere Beispiele für Okkultsymbolik entdecken. Diese haben zum Glück ausnahmsweise weniger mit Corona zu tun haben. Erstens ein Satireinterview geführt von Dunya Hayali mit einem in teils etwas abstruseren Verschwörungstheorien vorkommenden “Echsenmenschen”, das jedoch auf seltsame Art und Weise einem realen Interview mit Jacob Rothschild in seiner filmografisch ästhetischen Darstellung weinigstens ähnelt.

    https://www.youtube.com/watch?v=pO_6HZHERlE
    https://www.youtube.com/watch?v=sVImK0Q1Hfk

    Zweitens den Tatort “Krieg im Kopf”, der Hyperschalltechnologie, MK Ultra, Voice to Skull Gefechtshelme, Operation Artischocke, 5G u.v.a. außergewöhnlich offen und direkt anspricht.

    https://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/krieg-im-kopf-100.html
    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article228802343/Lindholm-Tatort-Wie-realistisch-war-der-Goettinger-Krimi.html

    Und drittens den Spielfilm Meckie Messer, basierend auf der Dreigroschenoper von Bertholt Brecht. Neben der offensichtlichen Kapitalismuskritik, werden in diesen anspruchsvollen deutschen Gegenwartsfilm wohlmöglich noch tiefere historische Sedimente freigeschaufelt und z.B. die Namen Morgan und Rockefeller genannt.

    https://www.ardmediathek.de/daserste/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2Zlcm5zZWhmaWxtZSBpbSBlcnN0ZW4vNjE1MjcxMmQtODMzMS00MDcyLWIyMjMtYjI2MWFmZTY1NTNm/mackie-messer-brechts-dreigroschenfilm

Kommentar verfassen