#SARSCoV2 kein neues #Virus – Zwischenergebnis im #Corona-Ausschuss

Diese Sitzung 60 des unabhängigen Corona-Ausschusses hat es in sich: Es referiert in höchster Verdichtung der Fonds-Manager Dr. David E. Martin, der in seiner Tätigkeit stets verlässliche Informationen etwa über Biotechnologie-Aktivitäten benötigt (https://www.m-cam.com/about-us/). Er macht den deutschen Ärzten im Ausschuss Informationen zugänglich, die, wenn sie zutreffen, schon einen Großteil der gesamten Debatte aus den Angeln heben würden.

(Hier im Blog ist immer zu betonen, dass es keine medizinische Expertise hat. Aber die Erläuterungen sind klar und verständlich. Wer sie kritisieren will, müsste erstmal die Patentnummern überprüfen, falsch deklarierte Inhalte dieser Patente nachweisen etc. An dieser Stelle kann ich erstmal nur dazu beitragen, Timecodes zu ergänzen, damit unter den schier endlosen Stunden des Ausschusses in dieser allein über 6stündigen Einheit ein wesentlicher Abschnitt deutlich und in den Details wahrgenommen werden kann.)

WordPress bettet die URLs mit Zeitstelle als ganzes Video ein, das beim Anklicken an der entsprechenden Stelle startet. Die Form der URL ist stets “https://youtu.be/Jtc-_0tkeog?t=”, gefolgt von der Sekundenzahl. Darunter gebe ich dann zusätzlich die Sekundenzahl an, auf die im eingebetteten Video verwiesen ist.

Man kann bei 4:33 Std. einsteigen. Ich liste im Folgenden nur ein paar Stichworte mit Timecodes auf – dazu anfangs die deutschsprachigen Übersetzungen aller wesentlichen Punkte von Dr. Reiner Füllmich als Link mit Zeitstelle.

Deutsche Zusammenfassungen

1: https://youtu.be/Jtc-_0tkeog?t=16919
2: https://youtu.be/Jtc-_0tkeog?t=17869
3: https://youtu.be/Jtc-_0tkeog?t=18864
4: https://youtu.be/Jtc-_0tkeog?t=20082
[…]

16557 Ein Impfstoff sei erst für Tiere entwickelt worden, und die Spike-Proteine des heute gejagten Virus seien 2000 dafür patentiert worden, stellten demnach keine Neuigkeit dar.

16742 Ein Patent von 2002 gehe aus von Anthony Fauci. Das Corona-Virus sei durch genetische Modifikation als Träger eines möglichen Impfstoffes gegen HIV patentiert worden.

17260 Die Gruppe der Corona-Viren sei ein Kandidat als biologischer Kampfstoff gewesen.

Es habe Rechtsbruch durch die Patentierung des Virus (verboten zu patentieren als reiner Naturstoff) bestanden. Das habe zur 2maligen Ablehnung des Patents geführt.

17513 Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) hätten 2malige Zurückweisung “überschrieben” und so das Patent genehmigt bzw. selbst angemeldet (eine staatliche Behörde, keine Privatfirma).

Die 2002 ff. mehrfach patentierten Gen-Sequenzen sei zu 98-99% identisch mit dem heutigen SARS-CoV-2.

Um 4:57 Std. dann noch ein verwirrender Ablauf: Gegen Gebühr war das patentierte Genom geheimgehalten worden, ein Impfstoff dagegen wurde aber angemeldet, sodass dieser Anmelder (laut Übersetzung auch die CDC) das andere Patent kennen musste. Martin identifiziert daran eindeutig Insider-Wissen.

Das könne (formal wohl: müsse) Grundlage für einen “RICO case” sein (https://de.wikipedia.org/wiki/Racketeer_Influenced_and_Corrupt_Organizations_Act).

18733 2018 wurde laut Patenten schon an einem Impfstoff geforscht, zu dem das Virus dann noch nicht bekannt gewesen wäre – wenn man nicht die durch Zahlung erwirkte Geheimhaltung eines wenige Tage zuvor dafür ebf. angemeldeten Patentes auf das Virus selbst berücksichtigte.

19590 ACE2-Rezeptoren seien auch in früheren Patenten schon enthalten und demnach keine neue Entdeckung.

Mit Dank an W. S. für den Hinweis zu diesem Experten-Interview des Corona-Ausschusses.

Wir hoffen, dass YouTube diese Informationen nicht, wie zuletzt sonst üblich, ohne weitere öffentliche Rechtfertigungen löscht. Wenn dies geschieht, werden hier nach Möglichkeit die Videos von anderen Plattformen eingebunden, wie zuletzt schon geschehen. (Für den Fall, dass das Video nicht mehr erreichbar ist, ist ein kurzer Hinweis per Mail immer willkommen, da dieser Eintrag nicht laufend nachkontrolliert werden kann.)

Daniel Hermsdorf

Verleger, Autor, Journalist bei filmdenken.de - Medienkritik, Verschwörungstheorie und Physiognomik

Eine Antwort

  1. Gerd sagt:

    Danke für die deutsche Zusammenfassung der ausführlichen und brisanten Erklärungen von Dr. David E. Martin.
    Im Glauben und der Hoffnung, dass diese Fakten belastbar sind, frag ich mich nur – wielange muss es noch dauern – bis dieses Kartenhaus endlich zusammenstürzt!?

Antworten auf Gerd Antwort abbrechen