Category: Zitat der Woche

0

#Zitat der Woche: „verdummende“ Impfstoff-#Lobotomie

Es wird die Kritiker des Kopp-Verlags vermutlich eher in ihren Vorbehalten bestärken. Dennoch nicht uninteressant, was in dem aktuellen Artikel von Mike Adams zu lesen ist, wenn man es erstmal unter Vorbehalt stellt: „600 Stämme aerosolierter bewusstseinsverändernder Impfstoffe bereits an Menschen getestet“. Dabei kommt es...

0

Zitat der Woche: EU via CIA

Man muss sich immer wieder deutlich machen, wie klar bestimmte historische Zusammenhänge zu definieren und auszusprechen sind, die lange als „Verschwörungstheorie“ gegolten hätten – wenn man sie eben ausspricht. Dies tut Hermann Ploppa in seinem aktuellen Beitrag „Wem dient das Alternative Handelsmandat?“ bei „scharf links“:...

0

#Zitat des Monats: #Ukraine rüstet auf

Einer der Grundmechanismen geheimpolitischer Win-Win-Situationen kommt gerade in der Ukraine zur Aufführung. Einerseits ist das Land pleite, was eine der Möglichkeiten gut informierter Investoren ist, mit hohen Zinsen für Kredite oder Schnäppchen auf dem Markt der verbilligten Marktteilnehmer Geschäfte zu machen. Andererseits besteht in dem...

0

Zitat der Woche: Euro Hawk und kontrollierte Sprengungen

Im Bericht des „Deutschlandradios“ am 04.06.2013 vergleicht Bundeswehr-Generalinspekteur Volker Wieker unter öffentlichem Gelächter den Abbruch des Euro-Hawk-Drohnen-Programms mit einer kontrollierten Sprengung. Ein Vertreter der Behörden stellt damit argumentativ einen Zusammenhang her, der zu den Terroranschlägen des 11. Septembers 2001 als Hypothese von ferngesteuerten Flugzeugen und...

0

Zitat der Woche: Über Einsparungen reden, die Haftungsgemeinschaft verschweigen

„Die Welt“ erläutert nach einer Reuters-Meldung die Sparpläne von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), denen die Kapitalflucht in deutsche Staatsanleihen zugutekommt. Ab 2009 und bis 2023 hätte die Bundesrepublik ohne Euro-Krise laut dem Internationalen Währungsfonds (IWF) 80 Mrd. Euro mehr an Zinsen ausgeben müssen – gut...

0

Zitat der Woche: Sozialistisches Vermächtnis und Schuldenwirtschaft

Der Tod von Hugo Chávez ist nicht nur Anlass zur Trauer, sondern auch eine Erinnerung an Grenzen und Ambivalenzen der linken Utopie. Einzelne Kommentatoren weisen dieser Tage dezidiert auf die Rolle von Chávez‘ Venezuelas als profitabler Schuldner der Finanzindustrie hin. Hierin liegt eine geheimpolitische Steuerung...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (Näheres zum Datenschutz auf filmdenken.de.) Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen