filmdenken #2
Drogen

Eine Video-Dokumentation von
Daniel Hermsdorf
D 2009
33 Min., Farbe/SW
DVD

 

Vorführung und Filmgespräch

 

Drogen beschäftigen nicht nur die Süchtigen. Sie sind ebenso gesellschaftliches Streitthema wie auch kulturelles Faszinosum. Drogen-Filme sind eine eigene Tradition, und auch beiläufig werden sie häufig genug zum Thema.

In seiner zweiten motivgeschichtlichen filmdenken-Sendung wirft Daniel Hermsdorf einen Blick auf bekanntere und unbekanntere Beispiele aus der Filmgeschichte, in denen mit Drogen hantiert und experimentiert wird. Dabei werden bemerkenswerte Bedeutungen offenbar.

An Filmen wie „Der Trip“ mit Peter Fonda (Regie: Roger Corman), „Der Mann mit dem goldenen Arm“ (Frank Sinatra als Junkie, Regie: Otto Preminger) oder „Le coeur fantôme“ von Philippe Garrel präpariert Daniel Hermsdorf eine Motivgeschichte der Drogen und Drogenerfahrungen aus filmhistorischen Beispielen, die über die realistische Bedeutung hinaus anspielungsreiche Dynamiken entfalten.

Nach seinen Video-Montagen und -Collagen früherer Jahre tritt filmdenken-Autor Daniel Hermsdorf in diesem Format erstmals als Moderator auf und interagiert auf innovative Weise mit dem Bildervorrat des Kinos.